bw_leichte_sprache
Veranstaltungen
Standortinfos
Veröffentlichungen
bw_schwere_sprache
Audio/Videobeiträge
Spenden & Helfen
Spenden & Helfen


Neuigkeiten aus der LebensWerkstatt



Spende der Pirates County Choppers finanziert Mobi-Aktiv-Rampe

„Die Rampe begeistert mich. Die können alle nutzen, Fußgänger, mit Rollator, mit Rollstuhl – wirklich flexibel“. Oliver Kost von den Pirates County Choppers aus Heilbronn-Böckingen ist hellauf begeistert.

Der gemeinnützige Motoradverein hat der BW eine Mobi-Aktiv-Rampe finanziert, wie sie schon im vergangenen Jahr der Gesundheit bei den Tagen der offenen Tür zu sehen war. Bereits vergangene Woche hatte Jürgen Mies vom Kompetent-Mobil-Team die Referenten der beruflichen Bildung an der Rampe geschult, jetzt konnten sie auch die glücklichen Spenden ausprobieren. „Ich glaube, dass die Mobi-Rampe wichtig ist, um das Selbstvertrauen und den Selbstwert zu stärken. Wer den Parcours schafft, der ist auch im Alltag besser mobil. Und das ist es ja, was wir fördern wollen: Dass jeder teilhaben kann und selbstbestimmt leben“, zeigt sich Oliver Kost nach seinem Testlauf mit einem Rollator begeistert.

Mit der Mobi-Aktiv-Rampe ist es künftig möglich, die Mitarbeiter vor Ort im geschützten Rahmen zu schulen. Zunächst wird es in Ingelfingen losgehen, wo bereits die Erhebungen zum aktuellen Mobilitätsstand der Mitarbeiter gelaufen sind. Mit diesen können die Referenten nun ganz gezielt die richtigen Übungen auswählen. Auf der Rampe können die unterschiedlichsten Alltagshindernisse von der Bahnschwelle über Gullydeckel zu Unebenheiten installiert werden. „Gerade Stolperunfälle sind bei unseren Mitarbeitern ein großes Risiko und die wollen wir durch gezieltes Training verhindern“, erläutert Birgit Eyrisch von der Bildungswerkstatt.

Unser Bild: Begeistert von der Mobi-Aktiv-Rampe: Jürgen Willkomm, Thomas Fischer, Henry Schönfeld, Artur Stumpp, Oliver Kost und Kerstin Schönfeld (von links).
Pirates County Choppers spenden für Mobi-Aktiv-Rampe