bw_leichte_sprache
Veranstaltungen
Standortinfos
Veröffentlichungen
bw_schwere_sprache
Audio/Videobeiträge
Spenden & Helfen
Spenden & Helfen


Neuigkeiten aus der LebensWerkstatt



Jubiläumsfeier in Talheim

Bei einem Jubiläumsfest wird natürlich vor allem gelobt. „Mein Chef erinnert sich noch genau daran, wie herzlich ihn bei seinem ersten Besuch hier alle begrüßt haben – das sei bei uns nicht so“, erzählt Bernd Schellenbauer, CFO der Firma Schunk aus Lauffen. Beim Jubiläumsfest am Standort Talheim wurde am Sonntag nicht nur mit Cocktails und leckerem Kuchen gefeiert, sondern auch der Besonderheiten eines Unternehmens wie der LebensWerkstatt gedacht. „Die Mitarbeiter hier sind in der Lage, etwas Besonderes zu leisten“, betonte MdB Eberhard Gienger und Bürgermeister Rainer Gräßle hob hervor, dass Teilhabe und Selbständigkeit genau dann gelingen, wenn Brücken im Kopf abgebaut werden. „Die echten lassen sich ganz leicht einebnen.

Vorstand Hans-Christoph Ketelhut blickte noch einmal auf die Entwicklung zurück und schaute voraus. „Hier in Talheim haben wir gerade ein dreijähriges Projekt laufen, das klären soll, wie eine Organisation aussehen muss, die die Frage der Durchlässigkeit und Selbstbestimmung besonders ernst nimmt, um dann Vorbild für die anderen Standorte zu sein“, verriet er.

In der von Werkstattrat Reiner Lamprecht und Journalist Uwe Kaiser moderierten Talkrunde kamen auch Christiane Duncan, Gruppenleiterin der Arbeitsfördergruppe, Rainer Stutz, Vorstand der Stiftung LebensWerkstatt, Siegfried Grasi, Präsident des Carnevalvereins Talheim und Gerhard Wörner von der RK Kutting GmbH zu Wort. „Wir sind überzeugt von der Qualität der geleisteten Arbeit“, beton letzterer. Und dann konnte zu Musik von Volker Söhner mit Pop- und Rockklassikern gefeiert werden.

Talkrunde mit Reiner Lamprecht (links) und Uwe Kaiser (rechts)